Philipp Sport Hallenpokal der Frauen.

Die momentane „ungemütliche“ Witterung kommt  dem Hallenmaster der Frauen, am Samstag, 18.Januar 2020  um 12:00 Uhr,  Kickerinnen  und Fans gleichermaßen gelegen.

Endlich wieder Feuer unterm Hallendach beim Frauenfußball.

In der Sporthalle am Westring geht es wieder um Tore, Punkte und die 8.Hallenmeisterschaft der Frauen  Fußballkreis Herne/Castrop-Rauxel .

Wie auch in den letzten Jahren wird die Vorrunde bei dem Philipp Sport Hallenpokal 2020

in zwei Gruppen ausgespielt, wobei die Gruppe A mit fünf Mannschaften und die Gruppe B mit vier Teams  besetzt ist. Die beiden Bestplatzierten der Gruppe ziehen jeweils in die Endrunde ein.

In der Gruppe A ist als klassenhöchste Mannschaft, ob Sie es wollen oder nicht,  Ausrichter und gleichzeitig Bezirksligaspitzenreiter die Frauen der  SV Fortuna Herne klarer Favorit.

Mit A.S.C. Leone, SG Castrop 02, SG Herne 70 Jeweils Kreisliga A und BW Baukau 06/16 aus der B-Liga befinden sich eine nicht ganze Handvoll “ schlummernde Mannschaft“ die den gewissen Reitz geben und sicherlich auch für Highlights bereit sind. Sie werden wohl den zweiten Platz unter sich ausmachen.

In der Gruppe B

dürfte es auch richtig rund gehen.  Mit der SpVgg Horsthausen als Landesligist und Titelverteidiger geht die Mannschaft als Top-Favorit in das Turnier. Weiter befinden sich in der Gruppe mit dem SV Wanne 11 und dem VfB Börnig  gleich zwei Bezirksligisten, die auf den A- Kreisligisten Victoria Habinghorst treffen. Börnig oder Wanne 11 sollten als Bezirksligisten zu den Favoriten um den Einzug in die Endrunde gehören, wobei Habinghorst sicherlich ein Wörtchen mitzureden haben dürfte.

Alle ambitionierten Mannschaften sind anwesend, es dürfte also in der Westring Halle hoch hergehen.

Die Endrunde  beginnt um 16:45 Uhr mit den beiden Halbfinalspielen.

17:30 Uhr Spiel um Platz 3 und 4

Das Endspiel ist für 17:47 Uhr geplant.

Der Hallen-Kreispokalsieger qualifiziert sich für den FLVW-Verbandspokal 2020 im Februar