DFB-Vergütung für zwei Herner Vereine

Wird eine Spielerin oder ein Spieler, der in einem Amateurverein ausgebildet wurde, in eine DFB-Auswahl berufen, so erhält der jeweilige Verein, entsprechend der Dauer der Vereinszugehörigkeit, eine Vergütung.

Hiervon profitierten nun die Vereine SV Wanne 1911 und SC Westfalia Herne. Der SV Wanne 1911 erhielt eine Vergütung in Höhe von € 1.950,00, der SC Westfalia Herne in Höhe von € 1.450,00. Überreicht wurden die Beträge in einer Videokonferenz, da derzeit keine offiziellen Treffen bei den Vereinen möglich sind. Der Vizepräsident Jugend Holger Bellinghoff dankte den Vereinen für die gute Ausbildung der Spielerinnen und Spieler, die nun den Sprung in eine DFB-Auswahl geschafft haben. Nur durch die Ausbildung in den kleinen Vereinen wird auch der Fortbestand der Nationalmannschaften gesichert.

Die beiden Vereine erhielten die Bonuszahlung des DFB für die Spielerin Julia Matuszek, die eine Berufung in die U-Junioren-Nationalelf erhalten hat. Begonnen hat Julia Matuszek ihre Laufbahn 2010 beim SV Wanne 1911. Später wechselte sie dann zum VfL Bochum in deren Juniorinnenteam. Zur weiteren Förderung erhielt die Spielerin ein Zweitspielrecht für den SC Westfalia Herne. Hier spielte sie im Tor der in der Landesliga spielenden C-Junioren.

Der Weg in die DFB-Auswahl führte über die Kreisauswahl, den DFB-Stützpunkt und die FLVW-Verbandsauswahl.

Die Verwendung der DFB-Zahlungen ist zweckgebunden und muss in der Jugendarbeit eingesetzt werden.

Den Vereinen gratuliert der Kreisjugendausschuss zu den Bonuszahlungen. Der Spielerin wünschen wir weiter einen guten sportlichen Werdegang. Vielleicht finden wir die Spielerin ja eines Tages in der Frauen-DFB-Auswahl.