FLVW-Hallenpokal: Horsthausen steht in Endrunde

Die Frauenmannschaft der SpVgg Herne Horsthausen steht in der Endrunde des FLVW-Hallenpokals der Frauen. Für das Weiterkommen reichte der zweite Platz in der Vorrunde in der Sporthalle der Alfred-Delp-Schule im Kreis Unna-Hamm. Die Finalrunde steigt bereits am Sonntag in Bergkamen.

In der Gruppe A genügte den „Kleeblattträgerinnen“ für den Einzug in die Finalrunde ein 2:1- Sieg gegen Westfalenligist Concordia Flaesheim, ein 1:0 gegen die ebenfalls eine Klasse höher spielende Fortuna aus Walstedde, sowie eine „Nullnummer“ gegen den Bezirksligisten DJK Eintracht Dorstfeld. Mit mit sieben Punkten und  3:1 Toren zog die Mannschaft des Trainergespanns Alexander Schmottlach und Michael Truskowski als Tabellenerster ins Halbfinale ein. Hier ging es gegen Union Bergen um die Plätze in der Endrunde des Verbandspokals. Mit einem 2:1 Sieg buchte Horsthausen bereits den Platz für die Finalrunde, bevor das Endspiel gegen den Westfalenligisten SC Borchen mit 2:0 verloren ging.

Endrunde am Sonntag in Bergkamen

Am kommenden Sonntag, den 19. Februar 2017, trifft die SpVgg Horsthausen in der Römerberg Sporthalle Oberaden (Legionärstr. 15, 59192 Bergkamen) nun auf vier neue Gegner. Am Finaltag nehmen es die Hernerinnen um zwölf Uhr zunächst mit dem Holzwickeder SC (Kreis Unna-Hamm) auf. Im weiteren Turnierverlauf geht es dann gegen den SV Fortuna Freudenberg  (13:00 Uhr, Kreis Siegen-Wittgenstein), den TuS Gehlenbeck (14:15 Uhr, Kreis Lübbecke) und den SSV Buer (15:15 Uhr, Kreis Gelsenkirchen). Die Endrunde ist für 16:20 Uhr angesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.