FLVW modernisiert Markenauftritt

Das Westfalenross sowie die Farben Rot und Weiß bilden weiterhin die Hauptmerkmale des überarbeiteten Verbandslogos. Aufgeräumter wirkt das Emblem dank des neuen FLVW-Schriftzugs sowie des markant schwarzen Außenrings. Ein Vorteil, der vor allem bei der Verwendung in digitalen Medien deutlich wird. „Wir haben bei der Überarbeitung bewusst auf Experimente verzichtet und die Stärken des alten Logos in die heutige Zeit übertragen“, sagt FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski.

Stärker fällt die Veränderung beim Markenauftritt des FLVW-Verbandssitzes auf: Der kürzere, prägnantere Name SportCentrum Kaiserau stellt die geografische Lage noch mehr in den Mittelpunkt. „Kaiserau hat sich längst als Synonym für erfolgreiche Sport-Hotellerie in Westfalen und in ganz Deutschland etabliert“, sagt SportCentrum-Leiter Benjamin Schwartz. Bereits seit den 1950er Jahren ist der als Bergarbeitersiedlung entstandene Ortsteil in Kamen-Methler die Heimat des FLVW und Namensgeber des zunächst als Sportschule, dann als SportCentrum benannten Areals. Entsprechend findet sich der Schriftzug Kaiserau auch prominent im neuen Logo wieder.

In das Dachmarkenkonzept sind auch die 29 Kreise des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen eingebunden. Graue Halbkreis-Akzente symbolisieren einerseits die Eigenständigkeit als unverzichtbare Organisationseinheit, andererseits die Zugehörigkeit zum FLVW. „Die Logoeinführung ist ein erster, gelungener Schritt in Richtung einer verbesserten gemeinsamen Sichtbarkeit von Kreisen und Verband. Diesen Weg werden wir in den nächsten Monaten fortsetzen“, setzt FLVW-Geschäftsführer Wilfried Busch auf den Doppelpass zwischen den Kreisen und Kaiserau.

Für die Entwicklung und Umsetzung der Markenmodernisierung zeichnet die verbandseigene Tochtergesellschaft FLVW-Marketing GmbH verantwortlich, die ihren Markenauftritt und Eigennamen (vormals FLVW-Service GmbH) im Zuge des Relaunches ebenfalls angepasst hat. „Die Optimierung ist für uns gleichzeitig Startschuss und Zeichen für einen Neuanfang. Wir bündeln unsere Kompetenzen und verfolgen ein ganzheitliches Sponsoring-Konzept“, sagt Maurice Hampel, Geschäftsführer der FLVW-Marketing GmbH. „Dies schließt neben dem Verband explizit auch seine Kreise ein und schafft etablierten als auch potentiellen Partnern neue Anreize und Möglichkeiten“, ist sich Hampel sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.