Fußballkreis trauert um seinen Ehren-Kreisjugendübungsleiter Fritz Murso

Der Fußballkreis Herne trauert um seinen Ehren-Kreisjugendübungsleiter Fritz Murso der am 13. November 2021 im Alter von 85 Jahren verstorben ist.

Als Spieler war Fritz Murso u.a. beim TB Eickel und Arminia GEA Wanne aktiv. 1974 übernahm er, an der Seite von Horst Bittger, den Posten des Kreisjugendübungsleiters. In seine Zeit fielen zahlreiche Erfolge von Herner Auswahlmannschaften im Bereich der D- und C-Junioren. Mehrfach wurden von ihm betreute Mannschaften Westfalenmeister. Viele Talente gingen durch seine Hände, die es später bis in den Profibereich oder sogar bis in die Nationalelf schafften (u.a. Marc Andre Kruska und Wolfram Wuttke). Bei einer Einladung zu einem D-Junioren-Turnier in Luxemburg kehrte er mit seiner Mannschaft als Turniersieger zurück.

Auch im Bereich der Trainerausbildung war Fritz Murso aktiv. Viele der noch heute tätigen Übungsleiter haben ihre Ausbildung bei ihm gemacht. Auch bei den Verbandssportlehrern des FLVW und bei seinen Kollegen aus den anderen Fußballkreisen genoss Fritz Murso ein hohes Ansehen.

Die Ausbildung der Jugendtrainer in den Vereinen war ihm stets ein besonderes Anliegen. So hatte er bereits in den 1980er-Jahren die Idee, Jugendtrainer durch Kurzschulungen etwas für die eigene Trainingsarbeit an die Hand zu geben. Daraus wurden die heute vom Verband angebotenen Kurzschulungen.

Seiner Idee entsprang auch die Neuordnung der Ligen in den Bereichen ab den D-Junioren. Oft spielten gute Spieler mit ihren Mannschaften in unteren Kreisligen (Kreisliga B oder C). Er schlug dann vor, Qualifikationsrunden einzuführen und später die Teams entsprechend der Spielstärke neu einzuteilen. Dabei hatte er die Förderung der für eine Berufung die die Kreisauswahl in Frage kommenden Spieler im Blick. Diese wurden dann in Spielen gegen etwa gleichstarke Mannschaften mehr gefordert und konnten sich weiterentwickeln.

Auf dem Kreisjugendtag 2007 gab Fritz Murso sein Amt in jüngere Hände. Der Kreisjugendtag ernannte ihn auf Vorschlag des Kreisjugendausschusses einstimmig zum Ehren-Kreisjugendübungsleiter. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Amt stand er weiterhin als Helfer, bei Sichtungen oder Trainerausbildungen zur Verfügung.

Aufgrund gesundheitlicher Probleme hatte Fritz Murso sich in den letzten Jahren zurückgezogen. Am 13. November 2021 verstarb er kurz nach seinem 85. Geburtstag.

Der Fußballkreis Herne hat Fritz Murso sehr viel zu verdanken. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Der Kreisjugendausschuss