Kurzschulung für Juniorentrainer

Für den 18. November 2017 hatte der Kreisjugendausschuss die Vereinstrainer aus dem Bereich der E- bis G-Junioren zu einer Kurzschulung in die Sporthalle der Erich-Fried-Gesamtschule eingeladen. Von 25 Vereinen, die Mannschaften in dieser Altersklasse gemeldet haben, konnte der Koordinator für Lehrarbeit Frank Gunske 17 Teilnehmer aus acht Vereinen begrüßen.

Der DFB hatte zu dieser Veranstaltung Jens Grote als Referent entsandt. Zunächst gab es einen theoretischen Teil, der einige wichtige Dinge für das Jugendtraining in diesem Alter vorstellte. Besonders wurde darauf hingewiesen, dass das Training im unteren Jugendbereich auf keinen Fall ein abgeschwächtes Seniorentraining sein darf. Oft genug sei noch zu beobachten, dass Kinder in diesem Altersbereich beim Training Platzrunden, natürlich ohne Ball, laufen müssten. Wichtig sei gerade in diesem Alter die Arbeit mit dem Ball.

Anschließend ging es mit den Teilnehmern in die Sporthalle. Der Referent stellte viele Spielformen vor, welche die Teilnehmer dann selbst aktiv spielen konnten. Hier wurden für alle Trainingsabschnitte, vom Aufwärmen über den Hauptteil bis zum Abschlussspiel, Übungsformen vorgestellt.

So konnten die Teilnehmer viele Anregungen zur Verbesserung ihrer Trainingsarbeit mitnehmen. Verwunderung herrschte im Teilnehmerkreis auch darüber, dass „nur“ 17 Trainer den Weg zu dieser Schulung gefunden hätten. Bei ca. 100 Mannschaften in den Altersklassen von den E- bis zu den G-Junioren hätte diese Schulung wesentlich mehr Teilnehmer haben müssen. Einige Vereine und Trainer haben es wohl vorgezogen, statt für eine Weiterbildung seiner Trainer und damit zu einer Verbesserung der Trainingsarbeit zu sorgen, Freundschaftsspiele auszutragen.

Die geringe Teilnehmerzahl sei auch für den Kreisjugendausschuss enttäuschend, so der VKJA Bernd Götte. Aufgrund  mangelnder Teilnehmer musste auch die Kurzschulung für den Bereich der A- bis D-Junioren, die für das kommende Wochenende geplant war, wieder abgesagt werden. Eventuell soll im Januar 2018 ein neuer Versuch gestartet werden. Sofern es ausreichend Interessenten gibt, soll auch eine spezielle Schulung für das Torwarttraining angeboten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.