Kurzschulung für Trainer mit guter Beteiligung

Die Koordinatorin des Kreises für Qualifikation Jutta Meise freute sich, zahlreiche Trainerinnen und Trainer zu dieser Veranstaltung begrüßen zu können. Dann übergab sie die weitere Leitung der Kurzschulung an Sören Schüler. Im theoretischen Teil zeigte er zunächst einige Unterschieds in den einzelnen Altersklassen auf. So gilt der Bereich der G- und F-Junioren als Spielalter, während ab der E-Junioren das Lernalter beginnt. Entsprechend sollte das Training ausgerichtet sein.

Im Laufe des theoretischen Teils ging Sören Schürer auch auf die durch den DFB geplanten Veränderungen zum Thema „Kinderfußball“ ein. Hier soll es künftig neue and andere Spielformen geben, als bisher. Um den Vereinstrainern einmal einen Einblick in die Neuerungen zu geben, würde der Kreisjugendausschuss gerne einmal eine Pilotveranstaltung durchführen. Sofern sich 3-4 Vereine finden würden, die einmal die neuen Spielformen testen möchten, würde der VKJA Bernd Götte, in Zusammenarbeit mit den Verbandssportlehrern Steffen Winter und Carsten Busch, eine solche Veranstaltung durchführen. Bis zur Einführung neuer Spielformen wird es noch einige Zeit dauern. Intention einer durch den VJA eingerichteten Arbeitsgruppe ist, dass die Einführung mit den Minikickern beginnen und dann in die höheren Altersklassen übergehen sollte,

Nach der Theorie ging es dann in die Halle. Hier wurden dann verschiedene Spielformen vorgestellt und getestet. Hierbei wurde auch auf die Anzahl der Ballbesitze einzelner Spieler ermittelt. Kein Wunder, dass bei kleineren Teams jeder einzelne Spieler öfter im Ballbesitz war. Daneben gab es auch noch zahlreiche Anregungen für die tägliche Trainingsarbeit. So konnten die Teilnehmer auch wieder viele Anregungen mit in ihren Verein nehmen.

Anfang 2020 würde der KJA gerne mal eine Kurzschulung zum Thema „Training der Torhüter“ anbieten. Interessenten können sich bei der Koordinatorin Qualifikation Jutta Meise oder beim VKJA Bernd Götte melden.

Sören Schürer wies noch darauf hin, dass der Kreis Gelsenkirchen, mit dem der Kreis Herne in Bezug auf die Trainerausbildung zusammenarbeitet, im kommenden Jahr mindestens zwei Lehrgänge zum Erwerb der C-Lizenz durchführen wird. Der KJA Herne wird von Sören Schürer über die Termine informiert. Nach Erhalt wird er die Termine umgehend an die Vereine weiterleiten.