Ü 30 Frauen Westfalenmeister 2019

Nachfolgend die Berichte zu den einzelnen Spielen:

Kreisauswahl  Herne  – Borussia Emsdetten (Kreis Steinfurt)   3:1  (2:0)

Gegen Borussia Emsdetten (Steinfurt) gab es einen Start, wie er besser nicht geht. Herne überzeugte und lieferte spielerisch, als auch kämpferisch eine sehr starke Leistung. In der 3. Minute klingelte es im Tor der Borussia, Marina Wozniak erzielte locker das 1:0 nach sauberen Zuspiel von Eva Güthling. Die Mannschaft entwickelte mit flotten Passpiel weiterhin Druck auf das Tor von „Emsdetten“ aber der Torerfolg fehlte. Dann in der 8.Minute nahm sich Sabrina Scherreiks ein Herz; nach einer schönen Einzelaktion hämmerte sie den Ball zum 2:0 in die Maschen. War dies die Vorentscheidung?  Kurz nach dem Wechsel verkürzten die Steinfurter auf 2:1.  Eva Güthling sorgte mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel 2 Minuten später für den alten Abstand; 3:1.

Kreisauswahl  Tecklenburg  :  Kreisauswahl  Herne  0:2  (0:1)

Als ein Gegner auf Augenhöhe wurde der nächste Gegner die Kreisauswahl Tecklenburg eingeschätzt. Schließlich hatten Sie das Eröffnungsspiel gegen die Golden Girls ais dem Kreis Bielefeld mit 4:1 gewonnen. Aber auch so war Tecklenburg keine Unbekannte. Man fing konzentriert an und Jennifer Lange im Tor unserer Mannschaft ließ nichts anbrennen. Jenny erarbeitet sich sowieso aufgrund ihrer Leistung, im gesamten Turnierverlauf, den Namen Jenny 100 %.  Unsere Mannschaft  war ball- und spielerisch sicher. Es lief halt in den eigenen Reihen. Die Mädels ließen nichts zu und Tecklenburg fand diesbezüglich auch keinen Zugriff  zum Spiel.  Sabrina Scherreiks  sorgte mit ihren Turniertoren Nr. 2 und 3 für den 2:0 Endstand.

Golden Girls (Kreis Bielefeld)  :  Kreisauswahl  Herne  1:1  (0:1)

Nach zwei Galavorstellungen in der Endrunde um die Westfalenmeisterschaft gegen Borussia Emsdetten (Steinfurt) und Kreisauswahl Tecklenburg ging die Kreisauswahl Herne als Favorit in das letzte Spiel der Endrunde. Schließlich hatte man beide Spiele gewonnen und ein unentschieden würde endgültig reichen. Die Golden Girls (Kreis Bielefeld) hatten nur noch eine theoretische Chance, bei einem Sieg, nach den Titel zu greifen. Eigentlich keine „Thema“, denn Sabrina Scherreiks brachte Herne in der 1. Minute mit 1:0 in Führung. Es lief alles super. Man erspielte sich noch einige Tormöglichkeiten aber der Abschluss fehlte. Dann genau das umgekehrte Bild: Plötzlich waren es die Bielefelder, die den Ton angaben. Das 1:1 war die Folge. Bis in die Schlussphase hinein konnte sich kein Team einen entscheidenden Vorteil mehr verschaffen. Man wurde an der Außenlinie unruhig. In den letzten drei Minuten der Spielzeit nahm man aber das Spiel wieder in die Hand. Mit etwas Glück wäre vielleicht sogar noch ein Sieg heraus gesprungen.  Aber Zweimal „wischte“ Bielefeld den Ball von der eigenen Torlinie. Es blieb beim verdienten 1:1.Ein starker und mannschaftlich geschlossener Auftritt. Wir wollten und haben den Titel ….und das verdient.

Unser Westfalenmeisterteam 2019: Jennifer Lange, Patrizia Jedrzejczak (SV Wanne 11), Janine Belert, Christiane Hasecke, Valerie  Korek, Klaudia Starostka, Marina Wozniak (VfB Börnig), Eva  Güthling, Anika Schneider, Sarah Wegener (SpVgg Horsthausen), Sabrina Scherreiks, Nadine Rötzer (SV Fortuna Herne) // Trainer: A. Schmottlach, Co-Trainer/Betreuer: R. Hasecke, Mannschaftsverantwortlicher: G. Breitfelder