DFB-Aktion: DANKE SCHIRI

„Danke Schiri“ lautet das Motto der bundesweiten Aktion des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der DEKRA. Die bundesweite Aktion „Danke Schiri“ würdigt vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Fußball-Schiedsrichterwesen. Dabei spricht der DFB in jedem Landesverband Schiedsrichtern und Schiedsrichterinnen für ihr Engagement für den Fußballsport ein besonderes „Dankeschön“ aus. Die Kreise und Bezirke der einzelnen Landesverbände können in drei Kategorien (Unter 50, Über 50 und Schiedsrichterin) jeweils einen Kandidaten benennen. Aus den Nominierungen wählt der Landesverband schließlich drei Sieger aus, die mit den Siegern der anderen Landesverbände an der DFB-Ehrung teilnehmen.

Kreis 15 sagt gerne „Danke“

Auch im Kreis 15 wurden bereits Unparteiische im Rahmen der Aktion für ihr vorbildliches Engagement im Schiedsrichterwesen ausgezeichnet. Denn: „Danke“ ist ein Wort, das eigentlich nicht oft genug gesagt werden kann. Dennoch hört man es viel zu selten. Gerade Schiedsrichtern wird nicht gerade häufig für ihren Einsatz und ihr Engagement gedankt. Dies soll sich mit dieser Aktion ändern: Hier stehen ein Mal im Jahr drei Unparteiische im Mittelpunkt, die ein „Dankeschön“ verdient haben, um die so wichtige Tätigkeit des Fuball-Schiedsrichters in das öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Die Sieger der DFB-Aktion in Herne und Castrop-Rauxel

Kreis-Sieger 2018

Die Kreis-Sieger im Jahr 2018: Pascal Mertikat (2.v.l.), Pia Schreyer (Mitte) und Walter Krauss (2.v.r).

Kreis-Sieger 2017

Die Kreissieger 2017

Sascha Jens Tysiak (U50), Jasmina von Gratowski (Frauen) und Hans Schmidt (Ü50)

Kreis-Sieger 2016

Die Kreis-Sieger 2016

Kurt Nawrath (Ü50), Laura Messingfeld (Frauen) und Hasan Ceyhan (U50)

Videointerviews der Kreis-Sieger

Die Kreis-Sieger 2017

Ehrungs-Veranstaltung

Kurt Nawrath (2016)

Hasan Ceyhan (2016)

Laura Messingfeld (2016)