Spannende Endspiele im Stadtwerke Herne Kreispokal der Junioren

Um 12:00 Uhr standen sich die C-Junioren-Teams des SC Westfalia Herne und der SpVgg. Horsthausen gegenüber. Trotz des 1:0 für die Westfalia bereits in der 2. Minute, ließen sich die Horsthauser nicht unterkriegen. Auch nach dem 2:0 durch ein Eigentor in der 11. Minute hielten die Horsthauser Jungs gut dagegen. Mit dem 2:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.  Auch nach der Pause stemmte sich Horsthausen weiter gegen den Klassenhöheren. Als dann die Kräfte nachließen kam der SC Westfalia Herne zu Torerfolgten. In der 53 Minute erhöhte Westfalia auf 3:0. In der Endphase ließ der SC Westfalia Herne noch weitere 3 Tore folgen. Am Ende hieß es 6:0 für den Favoriten.

 

Bei den B-Junioren standen sich die beiden Landesligisten DSC Wanne-Eickel und SC Westfalia Herne gegenüber. Es sollte ein munteres Spiel werden, bei dem sich die Mannschaften in der ersten Halbzeit egalisierten. Torlos ging es dann in die Halbzeitpause. In der 49. Minute gelang dem DSC Wanne-Eickel dann der Führungstreffer. Westfalia Herne versuchte nun den Ausgleich zu erzielen. In der 76. Minute landete der Ball allerding erneut im Netz der Westfalia. Nur 2 Minuten später konnte Westfalia Herne durch einen Elfmeter auf 1:2 verkürzen. Nun drängte man auf den Ausgleich. In der 4. Minute der Nachspielzeit machten die Jungs vom DS Wanne-Eickel alles klar. Unsportlich verhielten sich die Mannshaft und die Verantwortlichen des SC Westfalia Herne nach dem Spiel, als man nicht zur Siegerehrung erschien, sondern sich direkt in die Kabine begab.

Bei den A-Junioren waren bereits die Halbfinalspiel sehr knapp. Der DSC Wanne-Eickel hatte im Halbfinale bei Firtinaspor mit  2:3 gewonnen. Die Überraschung des Halbfinales war der Sieg der SpVgg.  Horsthausen über den SC Westfalia Herne. Mit einem Tor in der Verlängerung erreichte man das Finale. Trotz der Tatsache, dass der DSC Wanne-Eickel als Bezirksligist eine Liga höher spielt als die SpVgg. Horsthausen, gab es keinen klaren Favoriten. Das zeigt sich dann auch im Spiel. Beide Teams lieferten ein spannendes Spiel ab. In der 22. Minute ging die Mannschaft des DSC Wanne-Eickels in Führung. Doch nur 3 Minuten später glichen die Horsthauser aus. Dabei blieb es bis zur Halbzeitpause. Auch in der 2. Halbzeit ging es spannend zu. Tore wollten jedoch keine mehr fallen. Somit ging es in die Verlängerung. Doch auch hier standen die Abwehrreihen gut bzw. die Torhüter verhinderten Gegentreffer. Das Elfmeterschießen musste dann die Entscheidung bringen. Die ersten Schützen trafen für ihr Team. Dann leisteten  sich die Horsthauser einige Fehlschüsse. Am Ende ging der Pokal an den DSC Wanne-Eickel.

Leider kam es auch hier m Ende noch zu Unsportlichkeiten Einzelner unter den gut 500 Zuschauern. Hierzu zählten beleidigende Äußerungen vor und während der Siegerehrung und das Zünden von Knallkörpern.

Der DSC Wanne-Eickel und der SC Westfalia Herne werden den Kreis Herne bei den Spielen um den Westfalenpokal vertreten.Die erste Spielrunde findet noch im diesem Jahr statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.