Westfalia Herne gewinnt spannendes Krombacher Kreispokalfinale 2018 in der Verlängerung

Am vergangenen Donnerstag (10. Mai 2018) standen sich die Mannschaften des SV Wanne 11 und des SC Westfalia Herne in einem hochklassigen Kreispokalfinale gegenüber. Westfalia Herne konnte sich mit 2:1 n.V. durchsetzen. Siegerehrung musste aufgrund von Zuschauerausschreitungen ausfallen.

Der SV Wanne 11 und der SC Westfalia Herne boten den gut 1.000 Zuschauern auf der Sportanlage an der Hauptstraße in Herne-Crange einen spannenden und fairen Pokalfight. Beide Teams wollten die Zuschauer mit einem schönen Fußballfest begeistern. Der SV Wanne 11 hatte zunächst mehr vom Spiel und auch die besseren Torchancen. Die leichte Überlegenheit der Gastgeber wurde jedoch erst in der 64. Spielminute mit dem 1:0 durch Niclas Maiwald belohnt. Westfalia Herne tat nun etwas mehr für das Spiel und konnte in der 78. Spielminute durch Tobias Hötte zum 1:1 ausgleichen. Die schwarzen Raben standen nun wie eine Mauer am eigenen Strafraum und versuchten das Unentschieden in die Verlängerung zu retten.
Für einen Zuschauer war dieses spannende Pokalendspiel offensichtlich nervlich zu viel. Nachdem Nicolai Lux (SV Wanne 11) kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit nach wiederholtem Foulspiel vom sehr gut leitenden Schiedsrichter Leonidas Exuzidis mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde, brannten bei dem Zuschauer die Sicherungen durch. Dies mündete in einem tätlichen Angriff des Zuschauers auf den Spieler. Die Partei musste bis zum Eintreffen der Polizei für gut 10 Minuten unterbrochen werden.
Aber dann wurde zum Glück wieder Fußball gespielt. Westfalia Herne hielt den Druck aus der 2. Halbzeit auch in der Verlängerung weiter aufrecht. Frederic Engbert erzielte in der 97. Spielminute das 2:1 für den Oberligisten. Der SV Wanne 11 warf nun alles nach vorne und hatte 2-3 Großchancen zum 2:2 Ausgleich auf dem Fuß bzw. auch auf dem Kopf. Ein Torerfolg gelang ihnen jedoch nicht mehr. So sicherte sich Westfalia Herne letztlich den Kreispokalsieg und steht als Westfalenpokalteilnehmer des Kreises Herne in der Saison 2018/2019 fest.
Unmittelbar nach dem Abpfiff stürmten Zuschauer beider Teams den Platz und sorgten dort für tumultartige Zustände. Hierbei wurde auch der Trainer von Westfalia Herne von einem Zuschauer attackiert und ging zu Boden. Erst ein erneuter Polizeieinsatz konnte für Ruhe auf der Sportanlage sorgen. Unschöne Szenen, die niemand im Amateursport oder auch sonst wo sehen will. Die Siegerehrung, die eigentlich beide Teams nach diesem guten Fußballspiel mehr als verdient gehabt hätten, musste daher leider ausfallen.

Fotos: Boris Bejmowicz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.